2022
Die Stadt Chemnitz verwaltet auf ihrer kommunalen Flächen über 2000 Erholungsgärten. Diese sind oftmals wertvolle Grünstrukturen in stark verdichteten Bereichen, wichtige Erholungsflächen und Orte des sozialen Lebens. Zugleich entstehen Konflikte durch sich wandelnde Nutzungsanforderungen und konkurrierende Flächenbedarfe. Anders als Kleingärten unterliegen die Flächen der Erholungsgärten nicht dem Bundeskleingartengestz. Um die Entwicklung der Flächen vor dem Hintergund übergeordneter Freiraumentwicklungsziele steuern zu können, sollen sowohl der künftige Bedarf festgestellt, als auch langfristige Qualitätsziele und Handlungsvorschläge in einem Rahmenkonzept festgeschrieben werden. Die Konzeption definiert Strategien und Handlungsvorschläge für den bedarfsgerechteen Erhalt sowie die Einbindung der Erholungsgärten in das bestehende Netz grüner Stadtstrukturen.Die Erarbeitung erfolgt durch GIS- Software basierend auf zur Verfügung gestellten Datengrundlagen der Stadt Chemnitz.
Auftraggeber: Stadtverwaltung Chemnitz
Planung: 2022