Umnutzung Bahnbetriebswerk Nürnberg West / Maximilianstraße
2012

Mit der Öffnung und Umwidmung der DB-Werkstätten an der Maximilianstraße tritt ein bis dahin kaum wahrgenommener Stadtraum in die öffentliche Aufmerksamkeit. Diese Neuorientierung findet in dem Konzept „Maxgrün“ seine planerische Entsprechung. Die inselhafte Lage des Areals sowie verschiedene Nutzungsbausteine werden im räumlichen Konzept aufgegriffen und finden ihre Entsprechung im Thema „Grüner Rand und Freie Mitte“. Die teilweise schwierigen Benachbarungen werden dabei von einem Gehölzsaum abgeschirmt, der gleichzeitig eigene Aufenthaltsqualitäten entwickelt. Vor allem lärmintensive Aktivitäten aber auch ruheorientierte Nutzungen können hier problemlos ihren Platz finden.

Auftraggeber: Stadt Nürnberg
Fläche: 4,5 ha
Planung: 2012