1/3
zurück vor zurück vor zurück vor

Olivaer Platz, Berlin-Charlottenburg

Umgestaltung einer öffentlichen Parkanlage

Am Olivaer Platz verbindet sich die Geschichte des namensgebenden Ortes mit der realen Situation eines Berliner Stadtraumes. In prominenter Benachbarung zum Kurfürstendamm, umgeben von urbanen Platzrändern mit Läden, Cafés und Restaurants, soll der Ort wieder zu einem weitläufigen, vielseitig nutzbaren Quartierspark werden.
Das Kronendach der bestehenden und neu gepflanzten Bäume formt kompakte Ränder und öffnet sich zu einer freien und sonnigen Mitte. Sitzplätze im Schatten, vielfältige Staudenbeete, Spielelemente und ein Wasserbecken am Parkcafé sind das Interieur des neuen Grünraumes. Als Reminiszenz an den Ort Oliva, an die kaschubische Liebe zum kleinen Dekor, wird als Bodenbelag ein graziles Flechtwerk aus einem floral anmutenden Vierpass gewirkt.
Projektdaten

Ort: Berlin-Charlottenburg
Bauherr: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf
Fläche: 3,0 ha
Wettbewerb (1. Preis): 2011
in Planung