1/8
zurück vor zurück vor zurück vor zurück vor zurück vor zurück vor zurück vor zurück vor

Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina, Halle/Saale

Denkmalgerechte Sanierung der Freianlagen

Das ehemalige Logenhaus auf dem Jägerberg ist eines der prächtigsten Gebäude in Halle/Saale. Mit dem Umbau zum Sitz der Nationalakademie Leopoldina konnte auch die historische Gartenanlage in wesentlichen Zügen wiederhergestellt und durch einige Hinzufügungen ergänzt werden. In Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege Sachsen-Anhalt wurde eine Planung entwickelt, welche die historischen Raumbezüge aufgreift, ebenso jedoch auch Elemente jüngerer Zeitschichten wie z.B. inzwischen erfolgten Gehölzaufwuchs integriert. Insbesondere dieser vermag es, in Kombination mit Restbeständen von Rhododendron- und Eibenpflanzungen den üppig grünen Charakter der Anlage zu bewahren. Das Motiv der großzügigen Vorfahrt dominiert auch heute wieder die konzeptionelle Idee, was durch begleitende Pflanzungen hochstämmiger Rosen und weißem Sommerflor unterstützt wird.
Projektdaten

Ort: Halle / Saale
Bauherr: Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften
Fläche: 1,0 ha
Fertigstellung: 2011
Planungspartner: RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur und Städtebau GmbH & Co. KG, Leipzig (Generalplaner)
Architekt: RKW Architekten, Leipzig