1/4
zurück vor zurück vor zurück vor zurück vor

Grünzug am Hua Yuan Tou Fluss, Jincheng

Gestaltung von öffentlichen Parkanlagen und Platzflächen

Im Masterplan der Stadt wurde die Idee der „sechs Flüsse“ für die zukünftige Stadtentwicklung und -erweiterung entwickelt, die als großzügige landschaftliche Freiräume den neuen Stadtvierteln eine räumliche Gliederung geben und die umgebende Natur in die Stadt tragen sollen. Das Planungskonzept „Ein Fluss - drei Parks“ sieht daher vor, den Flusslauf als übergreifende, kontinuierliche Idee zu verstehen. Gleichzeitig werden unterschiedliche Charaktere für drei Teilräume entwickelt, die sich aus den natürlichen und urbanen Gegebenheiten ableiten lassen. Vor allem die Gestalt des Wassers kann sich aufgrund der topographischen Gegebenheiten auf jeweils unterschiedliche Weise ausprägen und ein eigenes Thema darstellen - vom „Park des springenden Wassers“ über den „Park des ruhenden Wassers“ bis zum „Park des strömenden Wassers“ entstehen drei unterschiedliche Freiräume. Sowohl die Struktur von Wegen und Flächen wie auch die Bepflanzung und Materialität orientieren sich an dieser grundsätzlichen Gliederung. Eine Flusspromenade verknüpft die unterschiedlichen Räume wie eine starke Klammer. Sie stellt die Übergangszone zwischen Stadt und Landschaft her.
Projektdaten

Ort: Jincheng
Bauherr: Stadtverwaltung Jincheng, Grünamt
Fläche: 80,0 ha
Wettbewerb (1. Preis): 2011
in Planung