1/4
zurück vor zurück vor zurück vor zurück vor

Wohnsiedlung Hepkestraße, Dresden-Striesen

Neugestaltung von Innenhöfen, Grünanlagen und Erschließungsstrassen

Auf einem brachliegenden, vormals industriell genutzten Gelände im Stadtteil Gruna entsteht eine neue Wohnsiedlung mit unterschiedlichen Bebauungstypen. Entsprechend der städtebaulichen Differenzierung von blockartiger Struktur im südlichen Areal und offener Bebauung im Norden kristallisieren sich im Freiraum zwei charakteristische Räume heraus - Hof und Anger. Das Wegenetz verbindet das neue Quartier mit der Umgebung und erschließt die Gebäudeeingänge. Dabei kann der Altbaumbestand in den Randbereichen erhalten und in die neue Planung integriert werden. Im Hof sind unter lichten Baumdächern gemeinschaftlich genutzte Sitz- und Spielbereiche geplant. Entlang der Wohnwege befinden sich eingangsnah Funktionen wie Fahrradabstellmöglichkeiten. Müllstandorte und Stellplätze sind entlang einer Quartierszufahrt eingeordnet, die das öffentliche Straßennetz ergänzt.

Projektdaten

Ort: Dresden
Bauherr: Pegasus Residenz Dresden GmbH
Fläche: 1,5 ha
Wettbewerb (1. Preis): 2012
Planungspartner: F29 Architekten GmbH, Dresden
Architekt: F29 Architekten Dresden