1/1

Borsberger Dorfbach, Dresden

Ökologischer Umbau eines Fließgewässers

Das Planungsgebiet befindet sich im historischen Kern des Dorfes Borsberg im Stadtgebiet von Dresden. Das Zentrum des Dorfes bildet ein Feuerlöschteich, der vom Borsberger Dorfbach durchströmt wird. Die angrenzenden Wiesen sind lückig mit alten Obstbäumen bestanden. Das Planungsgebiet liegt im LSG „Schönfelder Hochland und Elbhänge Dresden-Pirna“. Der Bachlauf unterhalb des Teiches ist ein geschütztes Biotop nach §26 SächsNatSchG. Ziel der Maßnahme ist die Offenlegung des verrohrten Baches und die Umgestaltung des bislang hart eingefassten Teiches zu einer feuchten Geländemulde mit temporärem Einstau, dauerhaft wasserführenden Senken im Nebenschluss des Baches und Nasswiesenvegetation.

Durch die Umsetzung der Maßnahme ergeben sich in den Funktionen Biotope, Biotopverbund, Boden, Wasser und Erholungseignung deutliche Aufwertungen. Der Erhalt eines Stillgewässers dient Amphibien als Lebensraum und den hier brütenden Mehl- und Rauchschwalben als Trink- und Badestelle. Numerisch wirkt sich die Entsiegelung des Teiches am meisten aus, da sie mehrere Funktionen des Naturhaushaltes betrifft. Da Eschdorf in dem bedeutsamen Naherholungsraum Schönfelder Hochland und Elbhänge liegt, wurde auch von einer relevanten Aufwertung der Erholungsfunktion ausgegangen.
Projektdaten

Ort: Borsberg
Bauherr: Landeshauptstadt Dresden, Umweltamt